Presse


Veröffentlicht am

Tränen und Standing Ovations: Das war die 6. Austrian Event Hall of Fame



Im Rahmen der glamourösen emba-Gala im noblen Wiener Palais Ferstel wurden Dorli Muhr, Gery Keszler und Helmut Zwickl in den ruhmreichen Zirkel der „Austrian Event Hall of Fame“ aufgenommen.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause, war es gestern endlich wieder soweit. Die 6. Austrian Event Hall of Fame konnte im prunkvollen Wiener Palais Ferstel über die Bühen gehen. Dabei zeigte sich einmal mehr – wenn alle Live-Marketing-Profis eines Landes an einem Strang ziehen, kann dabei nur Besonderes entstehen! Und das bedeutete an diesem Abend: In einer glanzvollen Galanacht wurden von der emba, jene gefeiert, die sonst bloß im Hintergrund stehen, um andere feiern lassen: Die Macher selbst. Die Leader der Live-Marketing-Branche des Landes. Wie schon vor der Pandemie üblich, wurden auch diesmal wieder drei außergewöhnliche Persönlichkeiten in den erlesenen Kreis der „Austrian Event Hall of Fame“ aufgenommen. Einem ruhmreichen Zirkel an Persönlichkeiten, denen es seit Jahren gelingt, Menschen mit ihren Ideen und Events zu inspirieren, zu motivieren und zu berühren.

„Es sind drei Persönlichkeiten, die sich in der Vergangenheit so intensiv der Live-Marketing-Branche gewidmet haben, dass sie ausschlaggebend dafür sind, dass diese Branche die vergangenen zwei Jahre – aller Widrigkeiten zum Trotz – halbwegs heil überstanden hat“, sagte der erst vor wenigen Monaten zum neuen Vorstandsvorsitzenden der emba gewählte David Strolz.

Und „Austrian Event Hall of Fame“-Ideengeber Oliver Kitz betonte: „Den Laureaten wird in diesem Jahr eine besondere Rolle zuteil: Sie haben in der Vergangenheit durch ihre Arbeit die ganze Branche dermaßen inspiriert, dass man getrost behaupten kann: Nach der Pandemie würde die Situation in der Live-Marketing-Branche anders aussehen als sie es zum Glück tut.“

Jedenfalls sind es Persönlichkeiten, die seit zumindest 20 Jahren die Welt des „Live Marketing“ maßgeblich gestalten und mit viel Leidenschaft und Herzblut ganz besondere Emotionen in die Welt hinaustragen.

Unter den Ehrengästen fanden sich jede Menge prominenter Gratulanten ein – Standing Ovations gab es für alle drei neuen Hall-of-Fame-Mitglieder. Besonders schöne Momente generierten die Laudatoren Christian Clerici, Maria Großbauer und Andreas Treichl – der mit seiner Laudation Gery Keszler auf der Bühne gar zu echten Tränen rührte. Aber auch die Hall-of-Fame-Mitglieder Elisabeth Gürtler, Rudolf John, Wolfgang Konrad, Rudolf Lumestberger, Hubert Neuper und Harald Serafin genossen den Gala-Abend im wunderschönen Palais Ferstel. Und an der Bar freute sich dann auch Moderator Andi Knoll über lockeres Beisammensein mit Sylvester Levay, Andrea Händler, Marika Lichter, Norbert Oberhauser, Daniel Serafin, Desirée Treichl-Stürgkh und vielen mehr.

Hier geht’s zu den Gala-Fotos.


Veröffentlicht am

David Strolz wird neuer Vorstandsvorsitzender

Presseaussendung:

Nach 18 Jahren zieht sich Vorstandsvorsitzender Martin Brezovich aus dem emba-Vorstand zurück. Zu seinem Nachfolger wurde der Vorarlberger David Strolz gewählt. Auch Gründungsmitglied Oliver Kitz verlässt nach über 21 Jahren den Vorstand.

Es steht außer Frage, dass die vergangenen zwei Jahre der Pandemie gerade für die Live-Marketing-Branche ausgesprochen herausfordernd waren. Dennoch gelang es der emba, dem Branchenverband der führenden Live-Marketing-Agenturen Österreichs, unter Vorstandsvorsitzenden Martin Brezovich, diese neuen Zeiten aktiv mitzugestalten. „Nun aber war es an der Zeit, den Vorstand zu verjüngen und gleichzeitig die Schlagkraft zu behalten“, so Brezovich. Deshalb stellte er sich nach 18 Jahren an der Spitze der emba bei der vergangenen Vorstandssitzung nicht mehr für das Amt des Vorstandsvorsitzenden zur Verfügung. Gleichzeitig gab auch emba-Gründungsmitglied und Ehrenmitglied Oliver Kitz bekannt, sich aus dem Vorstand zurückzuziehen. „Es war eine ereignisreiche und tolle Zeit! Wir haben als emba sehr viel gemeinsam für die Branche erreicht“, sind sich beide einig. Außerdem sei es „immer besser zu gehen, wenn dich noch niemand darum bittet“, wie Martin Brezovich schmunzelnd betont.

Zu seinem Nachfolger wurde David Strolz gewählt. Der gebürtige Vorarlberger sieht vor allem im gerade stattfindenden Umbruch die Chance, neue Akzente zu setzen.

David Strolz, neuer Vorstandsvorsitzender der emba: „Das ist eine wunderbare Aufgabe, und ich freue mich sehr auf die kommenden Jahre. Mein gesamtes Team und ich brennen für diese Branche. Das ist auch der Grund, weshalb ich mich für den Vorstand der emba beworben habe. Ich möchte die Branche aktiv mitgestalten und gerade in den Zeiten des Umbruchs neue Akzente setzen können.“

Bei seinen zukünftigen Vorhaben darf Strolz zudem auf die Unterstützung erfahrener Kollegen zählen. Die wiedergewählten und im Vorstand verbleibenden Branchenkapazunder Herwig Straka, Franz X. Brunner, Wolfgang Peterlik und Ivo Franschitz werden mit dem neuen Vorsitzenden David Strolz konzentriert an einem Strang ziehen, um die emba als Branchenverband weiter erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Über David Strolz.
Der gebürtige Vorarlberger David Strolz startete schon in sehr jungen Jahren seine Karriere in der Eventbranche. Bereits mit 18 Jahren brachte er 2010 das damals noch unbekannte Konzept „Silent Disco“ nach Österreich und entwickelte es zur mit jährlich über 100.000 Besucher*innen und einer Community in allen neun Bundesländern bis heute größten Eventreihe des Landes. Aus dem Projekt Silent Disco entstand neben Silent Conference und Silent Cinema auch die Full-Service-Eventagentur strolzevents mit Sitz in Wien und Vorarlberg. Gemeinsam mit seinem jungen und dynamischen Team hat sich David Strolz mit ausgefallenen Produktionen für seine Kunden wie Mazda, Coca-Cola, Hitradio Ö3, BMK u. v. m. in der Branche einen Namen gemacht.

Über emba – best in live marketing.
Die emba (event marketing board austria) ist der Branchenverband der führenden Live-Marketing-Agenturen Österreichs. 1999 gegründet, hat sich die Organisation das Ziel gesetzt, Vorreiter für die Branche zu sein. Dazu zählt es auch, federführend branchenrelevante Themen in der Öffentlichkeit aufzugreifen, Benchmarks zur Qualitätssicherung zu setzen und unterstützend in der Ausbildung zu wirken.

Rückfragen:
emba – event marketing board austria
Mag. Alexandra Wechtl
+43 660 122 50 40
office@emba.co.at


Veröffentlicht am

Sag y.e.s. zu young emba stage: emba holt Live-Marketing Nachwuchs vor den Vorhang

Eine erfolgreiche Branche braucht engagierten Nachwuchs. In diesem Bewusstsein startet die emba, der Zusammenschluss der führenden Life Marketing Agenturen Österreichs, eine spannende Initiative. Unter dem Titel „young emba stage“ (y.e.s.) laden die 26 Mitglieder die vielver­sprechenden Young Talents zum Karriere-Speed-Dating ein.

Folder – Young emba Stage 2020


Veröffentlicht am

Offener Brief an Österreischiche Bundesregierung und Landeshauptleute

Massive Existenzbedrohung für die österreichische Veranstaltungswirtschaft – Soforthilfen zur Sicherung von Unternehmen und Arbeitsplätzen notwendig!

emba wendet sich am 13. März mit offenen Brief an die österreischiche Bundesregierung und die Landeshauptleute.

Offener Brief an Bundesregierung und Landeshauptleute


Veröffentlicht am

Ausbildungskompass für Live-Marketing an den Österreichischen Fachhochschulen

Wo ausgebildet wird und welche Schwerpunkte die Fachhochschulen setzen, hat die emba, das event marketing board austria, im Herbst 2017 erhoben. Denn Ausbildung zählt im Live Marketing.

emba-Ausbildungsguide